Sammlergespräch mit Frank Brabant Fr 18.09.2020

Veröffentlicht am: 28.08.2020
Porträt Frank Brabant
Museumsleiterin Dr. Hella-Sabrina Lange im Gespräch mit dem Sammler Frank Brabant

Frank Brabant sammelt Kunst. Bereits seit Jahrzehnten geht er seiner Leidenschaft nach. Inzwischen sind es über 600 Werke, die den Weg in seine Sammlung gefunden haben. Sein Lieblingsbild, so sagt er, sei zumeist das zuletzt gekaufte. Die alten Meisterwerke gewinnen dann für eine gewisse Zeit den Reiz des Neuen zurück. An den Kauf seines ersten Kunstwerks, eines Holzschnitts von Max Pechstein im Jahr 1963, erinnert er sich genau. Inzwischen ist jeder Wandzentimeter seiner Wohnung mit Kunst bestückt. Obwohl es ihm nicht leicht fällt,  schickt er seine Werke immer wieder auf Wanderschaft, indem er sie Museen für Ausstellungen zur Verfügung stellt, denn ihm liegt viel daran, die Arbeiten mit einer interessierten Öffentlichkeit zu teilen. Im Dialog mit Museumsleiterin Dr. Hella-Sabrina Lange erzählt Frank Brabant über die Entstehung seiner Sammlung, über die Schwerpunkte, die er selbst bei der Bildauswahl setzt und wie es mit der Sammlung weitergehen soll.

Freitag, 18.09.2020 um 19 Uhr

Teilnahmegebühr: 5,- €

Um Anmeldung wird gebeten telefonisch unter 02173 794 4409, per Mail an stadtmuseum@langenfeld.de oder über unser Kontaktformular.

Wir weisen auf die Möglichkeit einer kurzfristigen Absage der Veranstaltung aufgrund einer Veränderung des COVID-19-Infektionsgeschehens hin.